Corporate Social Responsibility

Wir helfen dabei, den Blick auf die Technologien, uns selbst und die Welt zu verändern.

Video ansehen Mehr erfahren

Arrow Corporate Social Responsibility

Arrow treibt Innovationen voran, die die Welt zu einem besseren Ort machen. Wir sind bestrebt, den Alltag, die Bildung und die Zukunft der Menschen zu verändern, wann immer wir können. 

Für uns ist Corporate Social Responsibility mehr als nur eine wohltätige Geste. Es ist vielmehr eine Unternehmensstrategie, die es uns ermöglicht, eine breite und vielfältige Gemeinschaft verschiedener Organisationen zu unterstützen, die sich genauso sehr dafür einsetzen, "Five years out" zu sein wie wir.

Unser Ziel ist es, das Leben der Menschen zum Besseren zu verändern, indem wir unser Fachwissen und Verständnis für die Branche nutzen und so neue Chancen erschließen, die uns die heutige Technologie ermöglichen.

Die finanziellen Beiträge von Arrow zu unserer CSR-Strategie erstrecken sich auf Unternehmen der ganzen Welt, die unsere Werte und Visionen teilen. Besuchen Sie unsere globale CSR-Website für weitere Informationen.

Arrow Forward

Bei Arrow nutzen wir das technologische Potenzial, um Leben und Perspektiven zu verändern, sowie auch neue Möglichkeiten zu schaffen. Beispiele hierfür finden wir überall um uns herum.

Projekte wie den Umbau eines Rennwagens, der nur mithilfe der Kopfbewegungen und des Atems eines querschnittsgelähmten Fahrers sicher im Höchsttempo gefahren werden kann. Die Umwandlung von Frachtcontainern in voll ausgestattete Klassenzimmer oder Gesundheitskliniken, die in ganz Afrika eingesetzt werden. Bis hin zu technischen Sensoren, die Milchbauern helfen, die Gesundheit ihrer Tiere besser kontrollieren zu können und die Milchproduktion zu optimieren.

Arrow hilft den Kunden dabei, Innovationen voranzutreiben und dabei den Blick auf die Technologie, uns selbst und die Welt zu verändern:

  • Unser Projekt Semi-Autonomous Motorcar (SAM) gab unserem Partner Sam Schmidt die Möglichkeit, den Nervenkitzel des Rennwagenfahrens wiederzuerleben. Schmidt erlitt vor 16 Jahren einen schweren Unfall und ist seitdem querschnittsgelähmt. Der ehemalige IndyCar-Rennfahrer fuhr den modifizierten Rennwagen erstmals auf der Rennstrecke während der Indianapolis 500 in 2014. So wurde er zur ersten Person mit Quadriplegie, die einen Rennwagen mit Hochgeschwindigkeit fuhr. Er hat mit diesem Auto inzwischen Geschwindigkeiten von über 150 mph / 241 kmh erreicht und fuhr unter anderem die Strecke des Broadmoor Pikes Peak International Hill Climbs. 
  • Wir arbeiten sehr eng mit der gemeinnützigen Organisation Close the Gap zusammen. Diese haben sich zum Ziel gesetzt die digitale Kluft zu überwinden, indem sie generalüberholte Computer und Technologien an Entwicklungsländer verteilen. Wir haben kürzlich das DigiTruck-Programm mit ihnen in Afrika gestartet, einem mobilen Klassenzimmer, das ferngesteuert arbeitet und als digitales Bildungszentrum fungiert.
  • Wir halfen einem Milchbauern, der die Idee für ein automatisches Temperaturüberwachungssystem hatte: eine Pille, die ein Leben lang im Magen einer Kuh verbleibt. Sie überträgt ihre Temperatur drahtlos und vermittelt dem Landwirt das benötigte Wissen um das Leben seiner Tiere zu sichern und zusätzlich Kosten einzusparen. Arrow hat den Landwirt mit einem globalen Netzwerk erstklassiger Technologieanbieter zusammengebracht, die eine Pille entwickelten, die per SMS oder E-Mail auf Krankheiten hinweisen kann. Der Landwirt verwendet es außerdem nicht nur bei seinen eigenen Kühen. Er hat ein System entwickelt, das er erfolgreich an eine Vielzahl an Branchen auf der ganzen Welt verkauft.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Forward-Seite oder auf YouTube.

Wir glauben an Five Years Out. Wir glauben an etwas Besseres.

Wie können wir Ihnen helfen?

Arrow-Social Networks